Mantrailing 2019-02-09T17:47:43+00:00

Mantrailing – Auslastung für den Hund

Mantrailing ist eine Art von Auslastung, die viele Hunde und auch deren Halter lieben. Sie ist artgerecht, macht sehr viel Spaß und stärkt das Selbstbewusstsein des Hundes. 

Diese Sportart ist für alle Hunde geeignet, die Spaß an der Nasenarbeit haben. Die Rasse, ob groß oder klein, spielt dabei keine Rolle.

Folgende Utensilien werden zum Mantrailing benötigt:

  • Ein gut sitzendes Geschirr, welches weit genug hinter den Vorderbeinen sitzt und nicht in den Achseln scheuert. Der Hund muss den Kopf gut runternehmen können, um auf dem Boden zu suchen.
  • Schleppleine, am besten eine Bio Thane Schleppleine mit Handschlaufe 13 mm, nicht länger als 10 Meter.
  • Wasser – Ist sehr wichtig, weil der Hund feuchte Schleimhäute braucht.
  • Einen Geruchsgegenstand, für den Anfang am besten ein Kleidungsstück, was eng am Körper getragen wurde.
  • Nicht zu vergessen die Belohnung. Diese muss sehr hochwertig sein.

Weitere Details werden bei Kursbuchung bekannt gegeben.

Das Ziel:

Mantrailing ist die Personensuche. Der Hund lernt, der individuellen Spur eines Menschen zu folgen. Dabei ist es egal, ob dieser Mensch durch die Natur,  über Asphalt oder durch Wohngebiete gegangen ist.

  • Im Frühjahr startet wieder ein neuer Kurs. Teilnahme ist für maximal 3-Mensch-Hund-Teams möglich. Ein Platz ist aktuell noch frei. Bei entsprechender Nachfrage sind weitere Kurse möglich.
  • Der Kurs findet einmal wöchentlich für 90 Minuten statt.
  • Kosten pro Trainingseinheit und Team: 18,00 Euro 

 

Anfrage